Josef-Moufang-Schule / Nidda

Unser neuer Schulhof

 

Der Umgestaltungsprozess erstreckte sich insgesamt über drei Jahre. Die Schirmherrschaft für unser Projekt hat Frau Staatsministerin Lucia Puttrich. Als Hauptsponsor ist der Wetteraukreis als Schulträger zu sehen.

Alles begann im Mai 2014 mit dem Kennenlernen der Forschungsstelle für Frei- und Spielraumplanung Hohenahr (FFS Hohenahr: www.ffs-hohenahr.de). Nach Abstimmung in den Gremien fand am 19. September 2012, am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit, ein Aktionstag mit den Schülerinnen und Schülern und die Planerrunde im partizipativen Verfahren mit allen schuischen Gremien statt. Bereits an diesem Tag konnte wir eine erste Vorstellung davon gewinnen, wie der naturnahe Schulhof einmal aussehen könnte.

Dieser Plan musste durch die Gremien des Schulträgers und wurde nach einer Planänderung im Dezember 2013 verabschiedet und genehmigt. Der Wetteraukreis machte damit eine finanzielle Zusicherung in Höhe von 120.000 Euro, so dass die Umsetzung für uns in realistische Nähe rückte.

Schon im April 2014 begannen die Planungen, mit denen die FFS Hohenahr betraut wurde, so dass wir am 21. Juli 2014 den Startschuss zum Baubeginn machen konnten. Die Umbaumaßnahme führte die Firma Galabau Werner aus Limesshain in den Sommerferien 2014 durch.

Am 27. September brachten fleißige Helfer, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kolleginnen und Mitglieder des Ortsbeirats und der örtlichen Vereine 25 Tonnen Sand und 95 Kubikmeter Hackschnitzel aus. Der arbeitsreiche Tag klang mit einem leckeren Essen vom Grill aus.

Während einer Projektwoche zum Thema "Unser Schulhof" bauten die Kinder Futterhäuser, pflegten bestehende Hecken, strichen die Spielehütte neu und erstellten Pausenmaterialien.

Abschließend wurde der Hof im Oktober 2014 durch die Firma Galabau Werner begrünt und somit der erste Bauabschnitt abgeschlossen.